Brot & Co.: kleine Laugenbrote

Was in bayerischen Bäckereien auf keinen Fall fehlen darf? Laugengebäck! Wir zeigen Dir heute ein Rezept für kleine Laugenbrote, die unglaublich lecker schmecken.
Brot & Co.: kleine Laugenbrote

In unserer Brot & Co.-Serie wollen wir Dir backfrische Rezeptideen geben! Mit dabei ist natürlich immer eines unserer Brotschneidebretter.

Laugengebäck lässt unsere bayerischen Herzen höher schlagen! Dessen Genuss wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten und haben hier ein Rezept für kleine Laugenbrote. Der Hit bei jedem Vesper & Abenbrot!

Zutatenliste

(ergibt 6 kleine Laugenbrote)

Für den Teig:

  • 400 g Mehl
  • 20 g frische Hefe
  • 1/2 TL Rohrzucker
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 15 g flüssige Butter

Für die Lauge:

  • 1 L Wasser
  • 20 g Natron

laugengebaeck

Zubereitung

1. Für den Vorteig die Hefe mit dem Rohrzucker in das lauwarme Wasser geben und warten, bis sich kleine Luftblasen bilden. Anschließend kommt die Flüssigkeit zum Mehl und das Ganze wird mit Knethaken oder von Hand zu einem Teig geknetet. Diesen sogenannten Vorteig dann 15 Minuten gehen lassen.

2. Zum Vorteig das Salz und die flüssige Butter geben und zu einem glatten Teig kneten.

3. Den Teig in 6 Portionen teilen und jeweils zu Kugeln rollen. Diese abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

4. In der Zwischenzeit die Lauge ansetzen. Hierfür einen Liter Wasser aufkochen und das Natron vorsichtig einrühren. Anschließend soll die Flüssigkeit nicht mehr kochen!

5. Einen Brotlaib nach dem anderen mit einer Schaumkelle für etwa 20 Sekunden in die siedende Lauge tauchen. Abgelegt werden sie einfach auf ein mit Backpapier belegtes Blech. 

6. Die Brote in gefettete Backformen setzen und die Oberfläche mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Noch mit etwas grobem Salz bestreuen und ab in den Ofen: Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen.

Geheimtipp: Wir haben unsere Brote in kleinen Einweckgläsern gebacken. Diese zuvor einfach gründlich säubern und einfetten!

7. Belegen und genießen: Zwei Ideen für den Belag: Die erste Variation besteht aus gelben Tomaten und Ziegenfrischkäse. In der zweiten Version haben wir uns für Frischkäse, Camembert und Preiselbeer-Marmelade entschieden. Mmmmmmh... lecker! Schreibe uns doch ein Kommentar, mit welchen Leckereien Du Deine Laugenbrote belegt hast. Wir sind gespannt!

Anrichten

laugen-broetchen

Besonders toll machen sich die kleinen Laugenbrote auf einem unserer Brotschneidebretter. Mit auf den Fotos ist übrigens unser Brotschneidebrett Buche - im Sortiment findest Du außerdem Versionen aus Eiche oder Nussbaumholz!

klotzaufklotz
kleine Serien, zeitloses Design und regionale Produktionsprozesse.

Der Bestellprozess ist mit Hilfe eines SSL-Zertifikats abgesichert.

Faire 4,90 € Versand * – ab einem Warenkorbwert von 100 € ist dieser für Dich kostenlos!

Menu
Katalog!

Lass Dich inspirieren:

GRATIS BESTELLEN